Die Weite der Heidelandschaft, knorrige Wacholderbüsche und die in den Abend- und Morgenstunden aufsteigenden Nebel. Das ist es was jeden Landschaftsfotografen begeistert denn in dieser Landschaft sind alle Zutaten für ein gelungenes Landschaftsfoto vorhanden.

Doch was verstehen wir unter einem gelungenen Landschaftsfoto? Das was Sie täglich in den sozialen Medien wie Facebook oder INSTAGRAM als Fast Food für Hobbyfotografen vorgesetzt bekommen? Sicherlich nicht, denn sonst würden Sie sich nicht für ein Einzelcoaching interessieren. Sie wollen mehr. Doch was kann das sein?

Lassen Sie es mich so formulieren: fehlendes Gefühl, lässt sich nicht durch eine große Ausstattung kompensieren. Gefühl kann man nicht lernen, man trägt es dennoch in sich, jeder von uns. Es ist wie in der Schule im Mathematikunterricht: manch einem meiner Klassenkameraden flogen die Lösungen und Formeln nur so zu. Ich musste mir das Verstehen und die Zusammenhänge immer hart erarbeiten. Aber irgendwann kommt der zündende Funke und dann läuft es von ganz allein. In der Landschaftsfotografie ist dieser Funke das Sicheinlassen auf das, was mich umgibt. Dabei ist es egal, wo Sie sich befinden, ob in der Arktis oder im Harz. Es ist immer dasselbe. Haben Sie die Landschaft verinnerlicht, werden viele Dinge, wie die Wahl des richtigen Standortes wesentlich leichter fallen. 

Die Hauptproblematik des sich Findens, in der Fotografie ist der Drang nach schnellem Erfolg mit der Frage: Was lasse ich in meine Komposition einfließen? Den Wacholder-busch?  Oder lieber die Heidschnucken auf der Wiese? Der sandige Weg im mittleren Bildbereich ist auch schön. Ich möchte Ihnen zu diesen Fragen einen Erfolg versprechenderen Weg aufzeigen.. Auf meinem Fotoworkshop im Einzelcoaching "Landschaft der Lüneburger Heide" erlangen Sie die Sicherheit der richtigen Wahl von Motiv und Ausschnitt.

Ziel des Fotoworkshops ist es, das "Emotionale Landschaftsfoto" zu schaffen: weg von den Standardperspektiven hin zu neuen Sichtweisen.

Um sich auf dieses persönliche Thema einzulassen und das gewünschte Ergebnis zu erreichen ist dieser Workshop ausschließlich in der Einzelbetreuung möglich. Nur so können Sie sich voll und ganz auf sich und Ihre Art des Erlebens einlassen. 

Ich Michael Zober-Frede, stehe Ihnen in der persönlichen Betreuung mit meiner über zwanzigjährigen Berufserfahrung als Landschaftsfotograf und Fotolehrer den gesamten Tag zur Verfügung.

Themen des Fotoworkshops im Auszug:

  • Bildkomposition.

  • Wahl des richtigen Standortes und die Auswirkung unterschiedlicher Bildwinkel.

  • Erweiterter Einsatz der internen Kameramöglichkeiten sofern die Kamera dies bietet.

  • Strukturierte Vorgehensweise in der Landschaftsfotografie.

  • Filtertechniken und Einweisung in die verschiedenen Filter. 

  • Einsatz unterschiedlicher Brennweiten (Tele, Weitwinkel).

Örtlichkeit:

Wir befinden uns im Zentrum der Lüneburger Heide, in Wilsede, dem winzigen Dörfchen inmitten des Naturschutzgebietes. KFZ sind hier nicht zugelassen. Während des Workshops bewegen wir uns zünftig zu Fuß, zu den einzelnen Fotolokationen die auch mit geringerer körperlicher Fitness zu erreichen sind.

Die Heideflächen der ehemaligen Kulturlandschaft werden durch die Heidschnucken Herden offen gehalten. Weite Heideflächen und skurril geformte Wachholderbüsche geben am Morgen und in der Dämmerung die Kulisse für traumhafte Landschaftsfotografie.

Geplanter Ablauf:

Erster Abend

An diesem Abend lade ich Sie zu einem leckeren Essen im Heidemuseum ein. Während und nach dem Essen gibt es eine erste theoretische Einweisung. Es ist genug Zeit um uns kennenzulernen und Fragen zu diskutieren.

Erster Tag

An praxisbezogenen Beispielen werden Sie vor Ort die Effekte erleben, die unterschiedliche Aufnahmestandorte auf das Bildergebnis ausüben. Nach der Nachmittagspause gibt es einen zweiten theoretischen Teil.

Anschließend wird die Bildbesprechung der am Vormittag geschossenen Aufnahmen den theoretischen Teil des zweiten Tages abschließen. Sie werden eine deutlich bessere Beurteilung der Aufnahmesituation durchführen können.

Zweiter Tag

Vor Sonnenaufgang sind wir an der ersten Lokation. Sie werden mit dem Wissen des Vortages auf Motivsuche gehen. Lassen Sie sich Zeit. Sie finden nun bereits alleine die Stimmungen, die ihr Bild interessant machen. Ab der Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht, werden wir eine Auswertung des aufgenommenen Bildmaterials und anschließend eine Bildbesprechung vornehmen.

Ich bin überzeugt, daß Sie nach den zwei Fototagen in der Heidelandschaft Ihre Umgebung mit ganz anderen Augen wahrnehmen. Und das von nun an Ihre Landschaftsaufnahmen den Betrachter in besonderer Weise ansprechen.

" Weg vom Mainstream, hin zu fotografisch wertvoller Sichtweise.

Fotoworkshop Anmeldung

Mit dem Anfrageformular stimmen Sie Ihren Wunschtermin der frei (auch innerhalb der Woche) wählbar ist mit mir ab.
  • Mehrtägig
  • Landschaftsfotografie
  • €645
  • EINZELCOACHING
  • Fotografische Einzelbetreuung
  • Ausgedehnter Praxisteil 2 Tage
  • Online Bildbesprechung
  • Abendessen (erster Abend)
  • Leihequipment
  • zur Anmeldung